May
17
2013

HAPPY BIRTHDAY „KUNO“ !

renft_rose

Christian „Kuno“ Kunert: geboren am 20.Mai 1952 in Leipzig

Seit 1971 war Christian Kunert Keyboarder der Klaus Renft Combo, die im Zuge einer liberaleren Kulturpolitik in den folgenden Jahren neben den Puhdys zu einer der beliebtesten und berühmtesten Bands der DDR aufsteigt. Dort lernt er Gerulf Pannach kennen, der seit 1969 Texte für die Band schreibt und während der Renft-Konzerte solo seine eigenen Lieder vorträgt. Es entsteht eine tiefe Freundschaft.

1975 verbietet die Partei die Gruppe Renft endgültig, nachdem sie vorher mehrere kurzzeitige Auftrittsverbote gegen die Band verhängt hatte. Danach erarbeiten Christian Kunert und Gerulf Pannach ein neues Programm, das ebenfalls nicht genehmigt wird.

1976 Kurz darauf wird Kunert mit Verdacht auf „Asozialität und staatsfeindliche Hetzte“ verhaftet und zusammen mit Pannach in das Stasi-Gefängnis in Berlin – Hohenschönhausen gebracht. Nach neun Monaten Gefangenschaft stimmen sie gezwungenermaßen der Ausbürgerung zu und werden nach West-Berlin ausgewiesen.

2007 trat er erstmals wieder auf, nachdem er sich 1993 aus dem Musikbusiness zurückgezogen hat. Seitdem hat er zwei CDs mit eigenen Liedern veröffentlicht.

Zum Geburtstag von „Kuno“ gibt es das „Renft“-Album „Wer die Rose ehrt“ zum günstigen Preis für nur 7,97 Euro.